Viele Hersteller lassen Toner- oder Tintenmangel durch eine Software am Computer melden und weisen mit Phrasen wie „fast leer“ auf die Notwendigkeit des baldigen Austauschs hin. Jedoch sollten Besitzer von Druckern stets nachkontrollieren, ob ein Austausch bereits erforderlich ist. Meist sind noch mehr als 10% Tonerpulver oder Tintenflüssigkeit vorhanden. Anstatt immer auf originale Verbrauchsmaterialien von Marken zurückzugreifen, sollten Druckerbesitzer nicht vor guten und qualitativen Alternativpatronen und Toner zurückschrecken. Auf der folgenden Website finden Sie u.a. bis zu 80% günstigere Verbrauchsmaterialien:

Tintenhandel: Zubehörartikel für Drucker, Kopierer, Faxgeräte und Farblaserdrucker. Bis zu 80% günstiger.
2,50 € Neukundengutschein, sowie 5 % Skonto bei Vorkasse und Bonuspunkte sammeln

Bei Tintenstrahldruckern lohnt sich ebenfalls das eigene Nachfüllen von Patronen. Mit wenigen Handgriffen können so originale Druckpatronen nachgefüllt werden. Hier sollte aufgrund der eventuellen Farbverfälschung auf originales Nachfüllmaterial zurückgegriffen werden. Bei Laserdruckern lohnt sich der Verkauf von leeren Tonerkatuschen noch mehr als bei leeren Tintenpatronen. Für solch eine Katusche erhält man durchschnittlich 10 Euro. Die leeren Katuschen werden recycled und als Refueled Toner / Tintenpatronen wiederverkauft. Solche wiederaufgefüllten Toner und Patronen sind bis zu 90% günstiger als Neuware und meist genauso qualitativ.